So behältst Du Deine Stimme – trotz nasskalten Wetters!

 In Allgemein, Sonstiges, Stimmhygiene, Stimmpflege, Stimmwellness

Heute gibt es sechs Tipps für eine gesunde, widerstandsfähige Stimme – auch in der Erkältungssaison!

Kaltes und nasses Wetter fordert Erkältungen und somit Heiserkeit geradezu heraus… Aber das muss nicht in totaler Stummheit enden!

Denn hier kommen unsere 6 besten Tipps gegen fiese Bazillen und trockene Hälse:

1. Geh raus!

An der frischen Luft haben Erreger viel weniger Chancen als in überfüllten Räumen oder bei trockener Heizungsluft. Der zusätzliche Sauerstoff unterstützt das Immunsystem und tief durchatmen hat noch keiner Stimme geschadet…

2. Trink viel!

Gleichmäßig befeuchtete Schleimhäute können sowohl mit Bakterien und Viren als auch mit Beanspruchung besser umgehen. Eine „geölte“ Stimme ist natürlich auch flexibler und modulationsfähiger. Studien sagen, dass Apfelschorle die perfekte Schleimkonsistenz auf den Stimmlippen ergibt – aber natürlich tut´s (fast) jedes Getränk. Nur bei Kaffee und alkoholischen Getränken sollte man einen austrocknenden Effekt einkalkulieren. Auch gut: Ab und zu mit Solewasser oder Thymianaufguss inhalieren, um die Atemwege direkt mit warmer Feuchtigkeit zu versorgen. Danach schön warm einpacken und nicht mehr rausgehen in die Kälte.

3. Halte Winterschlaf!

Obwohl es jetzt um die Weihnachtszeit bei den meisten Menschen hektisch wird, ist unsere biologische Uhr auf Winterschlaf gepolt. Gönn Dir ruhig mal eine Stunde extra – Deine Stimme kann im Schlaf am besten regenerieren und wird es Dir am nächsten Tag danken!

4. Iss stimmgesund!

Natürlich mit möglichst vielen verschiedenen frischen Zutaten für Vitamine und Mineralstoffe – und vielleicht mit speziellen Zutaten für die Stimme? Ingwer zum Beispiel sagt man einen positiven Effekt auf die Stimme nach. Vielleicht probierst Du mal

Astrids Rezept für Ingwerwasser:

1 daumengroßes Stück Ingwer

in Scheiben schneiden und mit

1 Becher heißem Wasser

übergießen. Einige Minuten ziehen lassen, nach Geschmack mit Honig süßen.

5. Und wenn ich doch heiser bin?

Vor allem die Klappe halten! Ruhe ist das beste Mittel, um eine müde, heisere Stimme wieder herzustellen. Wenig husten, nicht räuspern und viel warmen Thymian- oder Salbeitee trinken. Wenn Du sprechen musst, flüstere lieber nicht. Besser leise, aber stimmhaft sprechen, das ist weniger anstrengend für Deine arme Stimme…

Auf keinen Fall solltest Du rauchen, exzessiv Alkohol trinken, rumbrüllen oder im Bikini Schlittschuhlaufen. Aber das weißt du ja schon. Und wenn du´s doch tust: Erwarte danach einfach nicht zuviel von Deiner Stimme!

Willst du mehr über den richtigen Umgang mit Deiner Stimme lernen? Schreib uns einfach oder komm mal bei einem Seminar vorbei!

Was sind Eure Tipps für´s Gesundbleiben und Stimme fit halten? Schreibt uns in den Kommentaren!

Regelmäßig Stimmtipps erhalten?

Dann hier eintragen und zusätzlich ein kostenloses Stimmworkout abholen!


 
 
 

Recent Posts
Showing 4 comments
  • Alex
    Antworten

    Liebe Ina, liebe Astrid,

    vielen Dank für die Tipps, die ich gerade gut gebrauchen kann, da mich schon die erste Erkältung des Herbstes erwischt hat. Heißes Wasser mit Ingwer und Honig halte ich übrigens für einen super Tipp – nehme ich immer bei Halsschmerzen und Heiserkeit.

    Liebe Grüße
    Alex

    • Ina
      Antworten

      Ich kann außerdem den „Halswärmer“ von Yogi-tee empfehlen. Und natürlich LaxVox!
      Liebe Grüße Ina

  • Susa
    Antworten

    Ingwerwasser ist super. Und Salbei-Thymian zum Gurgeln auch sehr effektiv.

pingbacks / trackbacks

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search